Atelier des Sehens
Allgemeine Infos
1. Trimester 2018 -(12 Termine): 10. Jan. – 18. April 2018 (Ferien 16. – 27. Februar und 23. März – 10. April)
2. Trimester 2018 -(6 Termine): 25. April – 30. Mai 2018
3. Trimester 2018 -(12 Termine ): 19. Sept. – 19. Dez. 2018


Ausstellung

Heinz Bartels
Neue Zeichnungen

Edgar Tausch

Wilmsstrasse 2
10961 Berlin – Kreuzberg

Eröffnung: 7. September 2018 um 19.00 Uhr

8. September - 16. September 2018

- - - - -

Landschaft - Zeichnen und Aquarellieren - Wochenendkurs

27. Juli – 29. Juli 2018 Fr und Sa 10.00 – 13.00 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr, So 10.00 - 14.00 Uhr

Kursgebühr: 390 € (inklusive Unterkunft und Verpflegung)

max. 5 Teilnehmer

Veranstaltungsort: 14642 Klein Behnitz Heinebergerweg 21

- - - - -

Landart - Bauen, Zeichnen, Malen - Exkursion

27. August - 31. August 2018 jeweils 10 – 13 Uhr und 15 – 18 Uhr

Kursgebühr: 635 € (inklusive Unterkunft und Verpflegung)

max. 5 Teilnehmer

Veranstaltungsort: 14642 Klein Behnitz Heinebergerweg 21

- - - - -

Jour Fixe

“Künstlerfilme und Essen (inkl. ein Getränk)

Wir laden jeweils zu den kommenden Terminen ein.

Teilnahmegebühr inkl. Getränk: 30 €


max. 20 Teilnehmer

Veranstaltungsort: Atelier des Sehens , Wilmsstr. 2 10961 Berlin – Kreuzberg



siehe Exkursionen

Das Atelier des Sehens ist ein Raum, ein Ort, ein Forum. Es ist ein Konzept. Ein Konzept das auf der Erfahrung basiert, dass jedem Handeln das Sehen vorausgeht. Das Sehen wird hier neu gelernt und umgeformt in Erkennen, Gestalten und Mitteilen.

 


Es werden verschiedenste Übungen, Techniken und künstlerische Strategien vermittelt. Regelmäßige Kurse, in Theorie und Praxis, Führungen durch die Museen der Stadt Berlin, Exkursionen und Sommerkurse sind fester Bestandteil des Programms. Kunstreisen werden als zusätzliches Angebot durchgeführt.

 


Meine Erfahrungen, als Freischaffender Künstler, als Lehrer und Leiter der ehemaligen Freien Akademie für Kunst Berlin sind die Basis für das neu eröffnete Atelier.

Die Entwicklung der eigenen künstlerischen Arbeit seit Beginn meines Studiums 1978 und die Entwicklung meiner Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung während der letzten 25 Jahre zeigten mir wieviel Lebensqualität durch kreatives Handeln gewonnen werden kann.

Bilder malen, zeichnen, spielerisch – kritzelnd eine Spur im Sand hinterlassen, die dann vom Wasser wieder getilgt wird - sind wunderbare Übungen, die alles enthalten, was wir benötigen um glücklich zu sein.

Wenn wir einen Baum ganz genau betrachtend, seinen Verästelungen mit dem Bleistift folgen, den Bewegungen seiner Blätter im Wind intensiv zuhören und den farbigen Pinsel malen lassen; Wenn der Baum ganz das Objekt der Begierde und ich der Begehrende bin - dann finde ich ein eigenes Bild.

Ich betrachte den Baum ganz zugeneigt und still, bewegt und atemlos vergesse ich mich. Ich mache mein Bild, meine Skulptur, meine Installation des Baumes. Jetzt kann ich zeigen was ich sehe, fühle und erkenne. Jetzt kann ich mitteilen. Jetzt kann ein Dialog entstehen.
Das Atelier des Sehens